März 2019



Soul Loss -

Aus prä- und perinataler Perspektive

Ein Selbsterfahrungsworkshop

 

mit  Matthew Appleton (GB)

und Jenni Meyer (GB)

 


Datum:          Freitag, 22. bis Montag, 25. März 2019

 

Zeiten:          Fr - So   09:30 - 18:00 Uhr

                        Montag 9:00 - 16:00 Uhr

 

Kosten:       Sfr. 790.– (für Mitglieder der ISPPM 740.– Sfr.)

 

Ort:                Seminarhotel Leuenberg, 4434 Hölstein

 

Die Referenten empfehlen am Tagungsort zu übernachten.

Bitte selbst beim Seminarhotel buchen: www.leuenberg.ch

DZ für 3 Nächte pro Person Sfr. 492.— inkl. Vollpension und Pausenverpflegung

EZ für 3 Nächte Sfr. 582.— inkl. Vollpension und Pausenverpflegung

 

Kurssprache:  Englisch mit deutscher Übersetzung und Assistenz

 

 

In diesem viertägigen Selbsterfahrungsworkshop erkunden wir Einfluss und Auswirkungen von Schwangerschaft und Geburt aus der Sicht der Seele des Kindes.

 

Indigene Kulturen wissen, dass tiefe traumatische Erfahrungen zu einer Fragmentierung der ’inneren vitalen  Essenz’ – d.h. der Seele – führen können. Diese traumatisierten Seelenanteile dissoziieren, was zu einem Phänomen führt, das ’Soul Loss’  bezeichnet wird. ’Verlorene Seelen’ kommen insbesondere in modernen westlichen Gesellschaften vor, als Folge von ungelöstem pränatalem und geburtlichem Trauma. Mangelndes Bewusstsein über Embryos und Babys als empfindungsfähige Wesen führt dazu, dass die meisten von uns sich auf dem Weg hierher nicht unterstützt gefühlt haben. Dies resultierte in einem tiefen Gefühl von Einsamkeit, was es sehr schwer gemacht hat, ’ganz’ in dieser Welt anzukommen. 

Soul Loss kann sich als Gefühl zeigen, unvollständig oder abgeschnitten zu sein, als Depression, als emotionelle Taubheit oder Erstarrung, als Mangel von Energie, als geringes Selbstwertgefühl, als mangelndes Wissen, wer wir wirklich sind, und als tiefe Trauer und/oder Wut, welche keinen erkennbaren Grund zu haben scheint.

 

Dieser Selbsterfahrungsworkshop fokussiert speziell auf die Phasen von Schwangerschaft und Geburt, welche eine tiefere Bedeutung haben für den Übergang von der spirituellen Quelle zum verkörperten Selbst. Durch die Kombination moderner Techniken aus dem Feld der prä- und perinatalen Psychologie mit traditionellen schamanistischen Weisheiten, werden die TeilnehmerInnen unterstützt, ihren tiefen Ursprung, den wir zu früh gezwungen wurden zu verlassen, neu zu entdecken und einzubinden. Es wird erfahrbar, wie prägend die eigene Schwangerschaft und Geburt gewesen ist. 

 

Der Kurs zielt im Wesentlichen auf Selbsterfahrung. Er wird mit theoretischen Inputs ergänzt.

Zu den besprochenen Themen gehören:

  • Die Sprache der Seele
  • "Divine Homesickness"
  • Verkörperung mit Widerwillen und der "biologische Auftrag"
  • Der verlorene Zwilling
  • Wirkung von pränataler Erfahrung auf die Geburt

Der Workshop richtet sich insbesondere an Fachleute aus der Körperpsycho-, Psycho- und Craniosacraltherapie, Pädiatrie, Gynäkologie und Geburtshilfe, welche sich ein tieferes Verständnis für diese Erfahrungen ihrer Patienten wünschen.

 

Matthew Appleton wurde von William Emerson und Karlton Terry, den Pionieren der heutigen pränatalen Babytherapie, ausgebildet. Im Zentrum seiner Arbeit steht die säuglingszentrierte Traumatherapie nach Schwangerschafts- und Geburtstraumatisierungen. Zuvor war er zehn Jahre lang Hausvater in der Summerhill School (A. S. Neill). Schon hier galt sein Interesse der Unterstützung von selbstregulativen Prozessen bei Menschen. Seit über 20 Jahren hält Matthew Vorträge und gibt Workshops in Europa, in Südafrika und in den USA.

 

Jenni Meyer wurde in Südafrika und England als Krankenschwester und Hebamme ausgebildet. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Arbeit mit psychisch belasteten Müttern. Jenni hat einen BSC in Humanbiologie. Ausbildungen in Massage, in Craniosacraltherapie und über 10 Jahre am Institute for Pre and Perinatal Education. Sie ist Matthews langjährige Assistentin.

 

Weitere Informationen über Matthew Appletons Arbeit unter:

www.matthew-appleton.co.uk  und  www.conscious-embodiment.co.uk

 


Anreise zum Seminarort:


zurück zur Programmübersicht


Anmeldung für / application for:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Der Platz wird Ihnen nach Zahlungseingang verbindlich reserviert.

Im Fall eines Rücktritts wird Ihnen der volle Betrag rückerstattet, wenn es bis zum Kursbeginn mehr als 30 Tage sind, der halbe Betrag bei 15 bis 30 Tagen.

 

Your space will be asured after your payment. In case of  resignation we will return the whole amount if its more than 30 days before the workshop, 50% of the amount within 15 - 30 days.

 

Unsere Kontodaten / our bank details:

Postkonto-Nr: 80-533-6     bzw.      IBAN: CH27 0840 1016 1668 1610 4

 

INT. STUDIENGEM.                           BIC: MIGRCHZZ80A

C/O MICHAEL FLÄMMIG                   MIGROS BANK

FROBENSTRASSE 65                          4002 Basel

4053 BASEL