September 2017


Hypnosomatische Ego-State-Therapie und die Behandlung  präverbaler Phänomene -

ein praxisnaher Workshop

 

Workshop mit Dr. phil. Silvia Zanotta (CH)

 

Datum:    Freitag & Samstag, 22. & 23. September 2017

Zeiten:     09:00 - 17:30 Uhr 

Kosten:    Sfr. 450.–    (für ISPPM-Mitglieder 420.– Sfr.)

Ort:          DA-Sein Institut, Unterer Graben 29, 8400 Winterthur

 

Die SGKJPP vergibt dafür 12 Credits !

 

Das Ego-State Modell ist für ein breites Behandlungsspektrum geeignet; dieses reicht von Angst, Phobie, Zwang, Tics und Schmerzen über akute Belastungsstörungen bis hin zu posttraumatischem Belastungsstress und dissoziativen Phänomenen und wird auch zur Ressourcenstärkung oder zum Lösen von Blockaden eingesetzt. Ego-State Therapie ist - kombiniert mit somatischen Strategien zur Regulierung des Nervensystems - sehr wirkungsvoll, nicht nur zur Linderung von Symptomen, sondern auch zur Stärkung der ganzen Persönlichkeit, und dies oft überraschend schnell und vollständig.

In diesem zweitägigen Workshop wird nach einer allgemeinen Einführung in die Ego-State-Therapie ein besonderes Augenmerk auf prä-, perinatale und frühkindliche Schockzustände oder Bindungstraumata gerichtet und gezeigt, wie diese frühen traumatischen Erfahrungen und die damit verbundenen Ego-States erkannt und integriert und wie Psyche und Körper gestärkt werden können. Neben Strategien der Ego-State-Therapie lernen die Teilnehmer Methoden aus Achtsamkeitsmeditation, Somatic Experiencing und anderen somatischen Zugängen kennen.

 

Methoden: Neben dem Vermitteln des theoretischen Hintergrunds werden verschiedene, Fallbeispiele vorgestellt. Live-Demonstrationen und das Üben in Kleingruppen ermöglichen praxisnahes Lernen.

 

Ziele: Die Teilnehmerinnen sollen nicht nur die Grundsätze der Ego-State-Therapie und der neurobiologischen Prozesse im Zusammenhang mit Sicherheit, Bindung und Gefahr kennen, sondern auch mindestens einen eigenen Ego-State entdeckt haben. Sie sollen fähig sein, mit Ressourcen-Ego-States ihrer KlientInnen in Kontakt zu treten und mindestens eine Stabilisierungstechnik sowie eine somatische Strategie zur Regulierung des Nervensystems anwenden können.

 

Silvia Zanotta, Dr. phil., arbeitet als Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche, Erwachsene/Familien in Zürich. Neben personenzentrierter Psychotherapie, klinischer Hypnose, Traumatherapie PITT und Ego-State-Therapie auch in Somatic Experiencing zertifiziert und ergänzt dieses ganzheitliche Spektrum mit energetischer Psychologie/Klopfakupressur. Sie behandelt posttraumatischen Stress, Angst, Phobie, Zwang und Autismus sowie die Kombination von Ego-State-Therapie und Hypnose mit somatischen Methoden.

 

Lageplan

 

zurück zur Programmübersicht

 


Anmeldung für:


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Der Platz wird Ihnen nach Zahlungseingang verbindlich reserviert.

Im Fall eines Rücktritts wird Ihnen der volle Betrag rückerstattet, wenn es bis zum Kursbeginn mehr als 30 Tage sind, der halbe Betrag bei 15 bis 30 Tagen.

 

Unsere Kontodaten:

Postkonto-Nr: 80-533-6     bzw.      IBAN: CH27 0840 1016 1668 1610 4

 

INT. STUDIENGEM.                      BIC: MIGRCHZZ80A

C/O MICHAEL FLÄMMIG             MIGROS BANK

FROBENSTRASSE 65                    4002 Basel

4053 BASEL