Juni


1. ISPPM-Tagung zum Thema KAISERSCHNITT - Der andere Weg

Ein vielschichtiges Ereignis im Leben des Kindes

diverse Workshops und Vorträge zum Thema Kaiserschnitt

 

Referentinnen:

Dr. med. Ingrid Zittera, Lienz  (A)

Mag. Beate Lamprecht, Klagenfurt (A)

Elfriede Ebner, Natz/Schabs (I)

Referent:

Klaus Käppeli, St. Gallen (CH)

 


Datum:     Freitag & Samstag 16./17. Juni 2017

Zeiten:     Freitag   19:15 - 22:15 Uhr

          Samstag 10:00 - 17:30 Uhr        

Kosten:     Sfr. 270.– (für ISPPM-Mitglieder 250.– Sfr.)

Ort:           Viaduktbogen 16, Viaduktstrasse 55/57 (Eingang Parkseite) 8005 Zürich

               

NEU!!!

Als öffentlicher Abschluss der Tagung zeigen wir um 18:00 Uhr den Dokumentarfilm

«Kaiserschnitt - die Kontroverse» mit anschliessender Diskussion.

Informationen zum Film gibt es hier

 

Kaiserschnitt – der andere Weg

 

Manche Frauen wissen im Voraus, dass sie ihr Kind durch Kaiserschnitt auf die Welt bringen und haben die Möglichkeit, sich darauf einzustellen. Der ungeplante Kaiserschnitt ist dagegen für viele Frauen eine Enttäuschung. Unabhängig wie das Geburtserleben war – immer bringt es unerwartete Gefühle mit sich. In dieser Fortbildung zeigen die Referentinnen verschiedene Betrachtungsweisen und Unterstützungsmöglichkeiten für Eltern-Kind-Paare auf.

 

Aus Sicht der Hebamme, der Gynäkologin, der Stillberaterin IBCLC, der Kinderkrankenpflegerin, der Fachberaterin EEH und der betroffenen Mutter werden verschiedene Aspekte eines Kaiserschnitts erörtert.

 

Inhalt des Workshops

  • Geburtshilfe im Spannungsfeld Trends der Sectioraten in Österreich und im internationalen Vergleich
  • Narben an Bauch und Seele. Mögliche Auswirkungen des Geburtsgeschehens auf Körper, Kinder und die Mutter-Kind-Beziehung
  • Die Hebamme beim Kaiserschnitt
  • Kaiserschnitt aus Sicht des Babys
  • Bonding bei Sectio. Bedeutung des Hautkontaktes und Bonding bei Sectio, Einführung von intraoperativem Sectiobonding
  • Stillen zwischen Traumgeburt und Geburtstrauma
  • Heilende Wege. Unterstützungs- und Begleitmöglichkeiten rund um den Kaiserschnitt

 

 

Klaus Käppeli referiert zum Abschluss der Fachtagung über:

 

Kaiserschnitt – ein vielschichtiges Ereignis im Leben des Kindes

 

Der Kaiserschnitt kann, wie jede chirurgische und chemische Intervention bei der Geburt, prägende Spuren im Leben des Kindes hinterlassen. Wie der Mensch später im Leben damit umgeht, hängt von vielen Faktoren ab. Meine Erfahrung zeigt, dass solche Ereignisse nicht isoliert dastehen. Vielfach gibt es Verbindungen, die in die Zeit der Schwangerschaft und oft sogar noch weiter zurück reichen. Dies muss bei der Behandlung beachtet werden. Ich möchte einerseits meine Erfahrungen teilen, aber auch einladen, die Betrachtunsweise zu öffnen und mit kritischen Fragen unser Tun zu durchleuchten.

 

Lageplan

 

zurück zur Programmübersicht


Anmeldung für:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Der Platz wird Ihnen nach Zahlungseingang verbindlich reserviert.

Im Fall eines Rücktritts wird Ihnen der volle Betrag rückerstattet, wenn es bis zum Beginn des Kurses mehr als 30 Tage sind, der halbe Betrag bei 15 bis 30 Tagen bis Kursbeginn.

 

Unsere Kontodaten:

Postkonto-Nr: 80-533-6     bzw.      IBAN: CH27 0840 1016 1668 1610 4

 

INT. STUDIENGEM.                      BIC: MIGRCHZZ80A

C/O MICHAEL FLÄMMIG             MIGROS BANK

FROBENSTRASSE 65                    4002 Basel

4053 BASEL