Bindungsanalyse nach Dr. J. Raffai

Inhalte und Ausbildungsweg des Curriculums Vorgeburtliche Bindungsförderung


(A) Präambel

Das Curriculum der Vorgeburtlichen Bindungsförderung/Bindungsanalyse vermittelt den TeilnehmerInnen eine bewährte Methode, schwangere Frauen in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft bis zur Geburt zu begleiten. Die Weiterbildung nutzt auch Erkenntnisse der Gruppen-Analyse, der Balint-Gruppe, der systemischen Familientherapie und das Wissen um die Prä- und Perinatal-Psychologie, wie es in den USA in den letzten 40 Jahren erforscht wurde. Durch das Weiterbildungs-Format des "Safe Containers" erwerben die Teilnehmer eine Reihe weiterer vertiefter Erfahrungen, die ihnen ermöglichen, die besondere Erlebenswelt der schwangeren Frau und des ungeborenen Kindes empathisch und achtsam zu begleiten.

 

 

(B) Inhalt der Weiterbildung

1. Theorie und praktische Anwendung

  • Transgenerationale biografische Anamnese zu Beginn der Vorgeburtlichen Bindungsförderun
  • Absprachen mit der Schwangeren und Vertragsgestaltung
  • Anleitung der Vorgeburtlichen Bindungsförderung ("Baby-Stunden")
  • Schlussphase: Innere Ablösung und Vorbereitung der Geburt
  • Spezielle Interventionstechniken an Hand von Fallbeispielen
  • Grundkenntnisse der psychotherapeutischen Diagnostik und Selbst-Achtsamkeit
  • Geschichte, Forschung, häufige Ergebnisse, Ethik und Grenzen der Methode
  • Evaluation der Ergebnisse nach der Geburt
  • 2 Falldokumentationen zur Zertifizierung

2. Pränatale Regression in der Gruppe und individuelle Selbsterfahrung

    (Enriched Biographical Work)

 

3. Fall-Supervisionen in Einzel - und Gruppenarbeit

 

 

(C) Organisation

Termine 2019/20:

...werden noch bekannt gegeben, bzw. in Absprache mit den Teilnehmenden

 

Umfang der Weiterbildung voraussichtlich 17 - 18 Tage á 8 UE, bei 12 TeilnehmerInnen.

Kosten: 200.- bis 225.- SFr. pro Kurstag

Die jeweiligen Kurskosten werden 6 Wochen vor Kursbeginn in Rechnung gestellt

3 Einzel- und 1 Gruppen-Supervision pro Zertifizierungsfall. Kosten Einzel Supervision (per Skype): 60.- € pro 30 Minuten bei mindestens 2 geeigneten Zertifizierungs-Fällen.

 

 

(D) Teilnahme

Die vollständige Teilnahme an allen Weiterbildungsveranstaltungen ist eine wichtige Besonderheit und Grundlage dieser Ausbildung. Dadurch können im Verlauf des Weiterbildungsprozesses die eigenen frühesten Lebenserfahrungen der TeilnehmerInnen verfügbar, wiedererlebbar und integrationsfähig gemacht werden. Jede einzelne TeilnehmerIn ist konstituierender Teil der Gruppengestalt des "Safe Containers". Dieses Trainingsmodell erlaubt die Erforschung der eigenen frühen Geschichte und kann tief heilsame Prozesse in einem relativ begrenzten zeitlichen Rahmen anstoßen. Die eigene Erfahrung eines verlässlichen und empathischen Bondings der TeilnehmerInnen, ist das tragende Modell der späteren erfolgreichen Begleitung von Schwangeren und ihren ungeborenen Babys. Das empathische Bonding in der Mutter-Baby-Zweisamkeit ist die zentrale Botschaft der Vorgeburtlichen Bindungsförderung.

 

 

(E) Erklärungen

Der Inhalt und die Anwendung der Vorgeburtlichen Bindungsförderung / Bindungsanalyse nach Raffai dient ausschließlich dem Zweck der Beratung und der Begleitung der Schwangeren. Sie ersetzt nicht medizinische, gynäkologische, geburtshilfliche oder psychotherapeutische Behandlung, sie dient nicht zur Diagnose oder zur Behandlung.

 

Die Anmeldung zur Weiterbildung der Vorgeburtlichen Bindungsförderung Bindungsanalyse nach Raffai setzt die oben beschriebenen Inhalte und Bedingungen als bekannt und akzeptiert voraus.

 

 

(F) Kursleitung

Dr. med. Gerhard Schroth ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychoanalyse, Gruppenanalyse, Balint-Leiter. Er ist von der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz weiterbildungsermächtigt für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Weiterbildungsbeauftragung von Dr. phil. Jenö Raffai für die Vorgeburtliche Bindungsförderung / Bindungsanalyse nach Raffai / (engl.: Prenatal Bonding-BA).

 

Anne Görtz-Schroth ist Pädagogin mit jahrzehntelanger Ausbildungs-Erfahrung in verschiedenen sozialpädagogischen Feldern. Weiterbildungen erfolgten: in körper-therapeutischer Arbeit nach K. Graf Dürckheim, in bioenergetischer Heil-Arbeit der Krohne-Schule, Frankfurt, in Prä- und Perinatalpsychologie u.a. bei William Emerson und Karlton Terry, als Geburtsbegleiterin / zertifizierte Doula (DiD) und in der Bindungsanalyse bei J. Raffai und G. Hidas. Seit 2016 zertifiziert als Ausbilderin für die Vorgeburtliche Bindungsförderung / Bindungsanalyse.

 

 

Information: Dr. med. Gerhard Schroth - 76835 Gleisweiler, Im Hintermorgen 27 - Tel +49 6345 942285 

ba@schroth-apv.com - www.schroth-apv.com